Irgendwie

Irgendwie

nach dieser Irgendwienacht

aus Schlummertraumwachen und Liebesfühlen,

sehne ich mich nach dir.

Nach deiner Stimme, nach deinem Lachen.

Lass uns die Welt um uns herum

mit Liebesfarben bemalen.

Sehnsuchtsblau, lieberot, orangelachend,

espressoleidenschaftlich, milchfarbensanft und knospengrün.

Mit zärtlichen Händen, mit sanften Berührungen

streife ich deine Nachtkleidung ab,

küssend wecke ich deine schlafwarme Haut.

Jetzt in diesem Augenblick wünsche ich dich bei mir

in meiner Liebe, in meiner Leidenschaft

in meinem Feuer.

Lass uns von diesem Irgendwietag tragen

mit Liebe den Abend füllen,

die Irgendwienacht liebevoll verlieben.

Herznahgeborgen im Werden