C’ést la vie.

Ich habe ein Feuer in meinem Herzen gefunden,

ich denke darüber nicht mehr nach.

Alles was mich am Leben hält

ist das Atmen und mein Herzschlag.

Träume sind da

für die die schlafen.

Ich schlafe nicht.

Ich halte die Augen offen.

Wer nicht vorwärts geht,

den lässt die Zeit hinter sich.

Ich gehe mit jedem neuen Tag vorwärts.

C‘ ést la vie.

Doch das Herzfeuer

ruft nach mir meinen Weg zu gehen

Das Meer in mir ruft nach dem Sturm in mir

Und ich werde dem Regen folgen

mein Lied zu finden.

Das Herz sagte mir:

„Bleib hier, geh nicht weg,

das Feuer geht aus mit der letzten Glut

und der Sturm verwüstet doch alles.

Bleib hier.“

Dann ruft die Nacht

„Fange für mich die Sterne ein

und lege sie auf meine indigofarbene Himmelshaut.

Doch ich sehe keinen einzigen Stern.

Ich muss mein Herz finden

und mein Lied.

C’ést la vie.