Spätherbstsymphonie

Der Spätherbst schreibt seine Partitur über meine Seele

Ich bin ein verlorenes Blatt im Wind, schwebend zwischen Himmel und Erde,

mit zarten Bewegungen, in der beängstigen Stille unbekannter Wege

mit Tränenregen und Wirbelstürmen im Herzen und noch ungeborene Lieben.

Der Geigenbogen spielt eine Symphonie der Gedanken

und die Musik begleitet mich in meinen Träumen.

Der Spätherbst legt sich melancholisch über mich

schwer wie eine Federndecke umhüllt er mich mit Wärme.

Erschrocken fallen die Sekunden aus der Sanduhr

noch wissen sie nicht um die Liebe

und bitten die Zeit, sie in ein Flüstern zu verwandeln.

Die Noten haben es eilig, sich in ungeschriebenen Seiten zu verstecken

Der späte Herbst singt eine Serenade an meinem Fenster

und auf Altären aus bunten Blättern

setzt er die noch ungeborene Liebe.

©Émilia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s