Antonymen

Träume verfallen
wie Herbstblätter verfallen
und der Regen wäscht ihre Farben aus,
und verflüssigt sie.
Irgendwann fällt Schnee
in diesem mit Sehnsucht vollen Winter über sie,
wie im Sommer Gras über einen zerbrochenen Traum wächst.

Von heute auf  Morgen baut kein Herz sein Zuhause auf,
auch wenn der Herzwunsch riesengroß ist.

Für einen Augenblick
wärmen wir uns mit Illusionen auf
und legen einen Schal über die Schatten.
Wenn wir vor dem neuen Tag Angst haben,
verlegen wir das Ende der Nacht
um eine Ewigkeit und einen Augenblick.

Und die Sehnsucht schmilzt
wie der Schnee
und wir schmelzen wie Schneemenschen
in der Frühlngssonne.
Mit farbenleeren Herzen
brennen wir nicht mehr vor Sehnsucht.
Verfallene Träume,
weggeschmolzene Sehnsucht
farbenleere Herzen
riesengroße Herzenswunsch
dieser Winter voller Sehnsucht nach dir
wird ein Winter der Unsehnsucht

©Émilia