Mitternachtslied

Mit einem Herzschlag
stehen beide Zeiger der Uhr auf Mitternacht.
Der große über dem kleinen
sind nun einen Herzschlag von einander entfernt.
Der Rhythmus der Herzschläge
durchbricht die Stille des Unbebreiflichen.

Im Abgrund meiner Gedanken
irrt noch eine einzige Frage umher.

Noch einen weiteren Herzschlag von deinem entferne ich mich
mit jedem ungesagten Wort.
Die Kerze auf dem Schreibtisch
hat ihren eigenen Herzrhythmus,
und erzittert mit jedem Herzschlag
spendet sie mir Wärme und Licht.

Und ich werde eins mit der Zeit
Herzschlag für Herzschlag.
Die Feder gleitet sanft über das seidene Blatt
malt Worte auf die samtige Haut einer leeren Seite.

Ich schreibe mich zu dir,
ich schreibe Noten für mein Lied
auf deine Haut.
ganz hauchzärtlich
bis du zum Lied wirst.

Ich singe dich
Note für Note
Wort für Wort
Herzschlag für Herzschlag.

Du bist Lied und ich bin Stimme
du bist Herzschlag und ich bin Note,
zusammen sind wir ein Liebeslied,
eine Symphonie der Sinne.

Wir teilen die Zeit in zwei Herzen,
wir teilen uns schüchtern in Noten
wir küssen uns die Sehnsucht von den brennenden Lippen,
wir teilen unser Lied.

Noch ein paar Herzschläge weiter
bin ich von dir entfernt.
Das Lied ist zu Ende.
Noch klingt es in meinen Sinnen
und wir mit jedem weiteren Herzschlag leiser.

Das seidene Blatt,
die samtige Haut,
ist nun ein Notenblatt
mit einem Mitternachtliebeslied.

©Émilia

Ein Gedanke zu “Mitternachtslied

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.