Spuren im Sand

Die Spuren deiner Schritte

waren vor einem Augenblick

doch noch so lebendig, noch so tief

Sie verlieren sich in diesem Augenblick

im silbergraufarbenen Sand…

Der Sand verliert sich

in einer Welle

die das Meer schäumend über den Sand wirft,

wie eine meerblaufarbene flauschige Decke

und bedeckt das Parfüm

einer vergeblichen Liebe mit Meeresduft.

Nur noch einen Augenblick,

nur noch einen Wellenschlag

und das Meer nimmt seine Muscheln zurück

und mein Herz wird leer sein von dir.

©Émilia (12. Juli. 2009)

 

2 Gedanken zu “Spuren im Sand

    1. Vielen Dank.
      Es gab ja damals die ersten Blogs von Google und wir waren eine kleine Gemeinschaft von Bloggern die sich zusammentaten und dann hatte jemand aus der Gemeinschaft eine Platform zu gründen die bis heute besteht https://www.bluelionwebdesign.de/. Irgendwann hatte ich wegen dem Studium kaum noch Zeit meinen Blog zu aktualisieren und stieg dann nach 7 Jahren aus. Und ein weiterer Grund war, ich passte altersgemäß da weniger rein. Dann wechselte ich nach einiger Zeit zu Google. Da kann ich das design selbst gestalten und das ist super für mich.
      Liebe Grüße Emilia

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.