Du

Du bist ein Wort in einem Vers
eines noch nicht geschriebenen Gedichts,
aus einer epischen Liebesnacht inspiriert.
Du bist die Sehnsucht aus einer Liebeselegie

Du bist mehr als die Frühlinge und die Sommer in uns,
du bist mehr als die Farben die Herbste in uns malen
und mehr als alle schneeweißen Winter die kommen werden.

Du bist ein lange vor dem erten Kuss
ungeschriebenes Liebesgedicht
eine Ode an die Liebe und an das Leben
aus einer nie geträumter Nacht.

Du bist Liebeslied
das den Weg nach Hause beschreibt
zwischen den Noten,
zwischen den Versen

in den Noten.

Du bist ein Liebeslied das im Herzen bleibt
wie eine Rune gemeißelt in Stein

Mein Liebeslied

Ich versuche das Lied meines Herzens neu zu schreiben,
Wort für Wort und Note für Note.
Die wichtigsten Zeilen
habe ich vie zu oft auf summendes Murmeln reduziert.
Ich muss mein Liebeslied umschreiben.
Ich muss die Stille ausfüllen
mit Farben in den Worten,
mit Liebesklang in den Noten,
mit flüsternden Tönen,
damit sie die Hintergrundmusik
im fragilen Herzgarten übertönen
bis die Farben sich verströmen

©Émilia