Es schneit und es ist still.

 

Es schneit
und es ist still.
Ein divines Weiß
in einer diviner Stille.
Und ich stehe still
divine et païenne zugleich.

Es schneit über mich
und ich fühle und sehe
und ich bin ein Schneemensch.
Es schneit gnadenlos schön
es schneit Liebe bis es schmerzt
und Schmerz bis es liebt.
Es schneit über mich
in mich
mit fragilen Schneesternchen
mit Freude und Traurigkeit
Und ich bin ein fragiler Schneemensch
fröhlich und melancholisch zugleich.
Es schneit gnadenlos über mich,
auf meine Augenlider, auf meine Wimpern
auf meinem Mund
in mein Herz.
Ich stehe still gedankenlos
nur mein Herzschlag
erinnert mich an meine Lebendigkeit.
Divine et païenne zugleich
bin ich.
Es schneit chaotisch,
unermüdlich, ununterbrochen
mit weißer Stille
über mich.
 
©Émilia